Einblicke in Kooperationen

BE yourself - Potenziale entdecken

 

Das Berliner Ensemble arbeitet im Rahmen von TUSCH Berlin (Theater und Schule Berlin) seit der Spielzeit 2018/19 mit der Emmanuel-Lasker-Sekundarschule in Berlin-Friedrichshain zusammen. Ausgehend von „Die Antigone des Sophokles“ bearbeiten drei Klassen im DS-Unterricht die Frage wem das (eigene) Leben gehört. Theaterspiel als auch Videotechnik stehen dabei als künstlerische Formen im Mittelpunkt.
Das Programm TUSCH Berlin bietet die organisatorische und finanzielle Unterstützung und Förderung von dreijährigen Partnerschaften zwischen Berliner Schulen und Theatern.

Berliner Begegnungen

 

Das Berliner Ensemble eröffnet Partnerschaften zwischen Seniorenresidenzen und Schulen und ermöglicht so die Begegnung und den Austausch zwischen jüngeren und älteren Menschen. Mit Bewohner und Bewohnerinnen der Seniorenresidenzen Katharinenhof Am Preußenpark und Katharinenhof Im Uferpalais gehen Schüler und Schülerinnen des Schiller-Gymnasium Berlin, des OSZ Kommunikations-, Informations- und Medientechnik Wedding und der Kopernikus-Oberschule Berlin-Steglitz ins Theater, tauschen sich darüber aus und erproben die eigene Theaterpraxis. Das Thema „Identitätskrise“ wird anhand von Inszenierungen des Berliner Ensemble untersucht und gemeinsam bearbeitet.
Das Projekt Berliner Begegnungen ist gefördert durch die Beisheim Stiftung.

Ab nächstem Jahr können wir wieder neue Projekte beginnen. Auch diesbezüglich stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung und beraten Sie gerne.

Geraldine Blomberg, leitende Theaterpädagogin
einblicke@berliner-ensemble.de
(030) 28408-134

Mona Wahba, Theaterpädagogin

Vincent Gerhold, FSJ Kultur