Fremder als der Mond

Texts by Bertolt Brecht with music by Hanns Eisler and others
Bertolt-Brecht-Platz 1
10117 Berlin
Contact & Access

Box-Office

+49 30 284 08 155
theaterkasse@berliner-ensemble.de

Der Vorverkauf für alle Vorstellungen bis 1. April läuft! Der Vorverkauf für April startet am 4. März. Unsere Theaterkasse hat montags bis samstags von 10.00 Uhr bis 18.30 Uhr für Sie geöffnet.

  • 17.30 Uhr Einführung im Großen Salon.

  • with English surtitles

Bertolt Brecht was not only a playwright, theatre theoretician, political thinker and the founder of Berliner Ensemble but also an exceptionally gifted poet and singer-songwriter avant la lettre. "Fremder als der Mond" interweaves Brecht-songs by Hanns Eisler and others with the author’s poetry and autobiographical prose, creating a musical and fragmentary portrait of the life of the great B.B. It describes the emergence of an artist’s personality, the general challenges of a love life, of war, exile and a return home – and it talks about dying and the relationship between author and posterity. 

Singer and actor KATHARINE MEHRLING is well-known to the Berlin audience from her numerous appearances at Komische Oper Berlin and Bar jeder Vernunft. "Fremder als der Mond" will mark her first performance at Berliner Ensemble, in which she will be joined by Paul Herwig.   

Digitales Magazin

Trailer

Pressestimmen

Pressestimmen

"Das Berliner Ensemble eröffnet die Theatersaison mit einer mitreißenden Brecht-Revue."Frankfurter Allgemeine Zeitung

"Durch Katharine Mehrling wird 'Fremder als der Mond' zu einer atemberaubenden und heutigen Brecht-Hommage."Berliner Zeitung

"Katharine Mehrling und Paul Herwig glänzen beim szenischen Liederabend am Berliner Ensemble."Tagesspiegel

"Da kriegt man Gänsehaut, so aktuell ist Brecht noch immer."Berliner Morgenpost

"Von kämpferisch über derb-erotisch bis niemals zuvor gehört: Oliver Reeses Brecht-Gala 'Fremder als der Mond' ist ein toller Spielzeitauftakt für das Berliner Ensemble."Die Welt

"'Fremder als der Mond' von Oliver Reese ist ein großer Spaß."Süddeutsche Zeitung

"Unter der umsichtigen Regie von Oliver Reese spielt und singt sich das Duo schnell in die Herzen des Berliner Premierenpublikums. Adam Benzwi, der hier am Haus auch Barrie Koskys mitreißende Inszenierung der 'Dreigroschenoper' dirigiert, bringt die Melodien von Hanns Eisler, Paul Dessau, Kurt Weill und anderen mit betörendem Schwung zu Gehör. Es ist ein Abend, der ganz im Zeichen der Musik steht."Frankfurter Allgemeine Zeitung

"Der Brecht-Abend 'Fremder als der Mond' eröffnet die neue Spielzeit am BE. Und wird zum triumphalen Erfolg für Katharine Mehrling."Berliner Morgenpost

"Das größte Ereignis des Abends ist Katharine Mehrling. Wo soll man mit der Lobeshymne anfangen und wo enden? Mehrling schafft es, den Lieder von Brecht einen Sound zu geben, den es seit Gisela May nicht mehr gegeben hat: schroff und zart, melodisch und wieder ins Sprechende wechselnd, einfach unnachahmlich."Die Welt

"Der heutige Intendant Oliver Reese hat nun Gedichte und Lieder von Brecht zu einem bemerkenswerten Abend zusammengestellt, die einen frischen Blick auf den prägenden Theatermenschen Brecht ermöglichen."Die deutsche Bühne

"Ein Höhepunkt ist das Lied von der Moldau – ein Lied über die die Hoffnung auf politischen Umbruch, das Katherine Mehrling wunderbar kraftvoll und glockenklar singt."RBB Inforadio

Medienpartner