Reihen & Extras

Hier finden Sie eine Übersicht über alle Reihen und Extras in der Spielzeit 2018/19 sowie alle aktuellen Veranstaltungen.

REIHEN UND EXTRAS

Gesprächsreihe zur Europa-Wahl
#BEeropandersmachen

Am 9. November beteiligte sich das Berliner Ensemble beim europaweiten Balcony Project. Ausgerufen wurde die Vision eines solidarischen und demokratischen Europas, die der Politik in ihrer bürokratischen Sprache kaum zu vermitteln gelingt. Im Hinblick auf die Frage nach der konkreten Umsetzung dieser Vision blieben jedoch viele Fragen offen, denen das Berliner Ensemble in einer neuen Gesprächsreihe mit dem Titel "Europa anders machen" bis zur Europa-Wahl im Mai 2019 nachgehen will. Mehr...

EIN THEMENTAG über Wissenschaft zwischen Misstrauen und Verantwortung
#BEwissenschaft

Ausgehend von der Beschäftigung mit Brechts "Das Leben des Galilei" und Frank Castorfs Inszenierung "Galileo Galilei – Das Theater und die Pest" veranstalten das Berliner Ensemble und die Helmholtz-Gemeinschaft deutscher Forschungszentren im Rahmen der gemeinsamen Reihe "Theater trifft Wissenschaft" am 7. April einen Thementag über Wissenschaft zwischen Misstrauen und Verantwortung. Einen Tag lang finden auf den Bühnen des Berliner Ensembles Podiumsgespräche, Workshops und ein Science Slam statt. Mehr...

Martin Wuttke liest in Serie
#BEsubutex

Mit ihrer groß angelegten dreiteiligen Romanserie VERNON SUBUTEX, die in Frankreich die Literaturszene grenzensprengend revolutioniert hat und deren dritter Teil in Deutschland gerade erschienen ist, hat die Autorin Virginie Despentes nichts weniger als ein neues Testament der Gegenwart geschrieben. Und obwohl es immerzu bergab geht und alles eiskalt vor einem steht, ist es die schöne Wärme der Utopie, die einen mehr und mehr umarmt, je higher man wird. Im Oktober fing Martin Wuttke an vorzulesen. Und er wird damit nicht aufhören... bis zum bitteren Ende. Mehr...

EINE GESPRÄCHSREIHE MIT MICHEL FRIEDMAN
#BEfriedman

Auch in dieser Spielzeit widmet sich die Veranstaltungsreihe Friedman im Gespräch den existenziellen Themen der Gegenwart und Zukunft. Im Gespräch mit jeweils einem Gast sucht der Publizist und Philosoph Michel Friedman die intellektuelle Auseinandersetzung mit WissenschaftlerInnen, ExpertInnen, PolitikerInnen und KünstlerInnen. Intensiv, analytisch, neugierig auf emanzipatorisches Potential und eindeutige Positionierungen begibt er sich auf Argumentationsreise, hinterfragt grundlegende metaphysische Begriffe und politische Konzepte unseres gesellschaftlichen Miteinanders, um deren Widersprüche und Konfliktfelder sichtbar zu machen.  Mehr...

EIN GEDENKTAG ZUR POGROMNACHT VON 1938
#BEdunkeldeutschland

Brandanschläge auf Gotteshäuser, ein als Nationalismus verbrämter Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, latenter Antisemitismus und Rechte im Parlament: Deutschland 2018. Ist das Land tatsächlich nach rechts gerückt? Mitsamt einer enthemmten Mitte? Wo beginnt geistige Brandstiftung? Mit der Erweiterung des Sagbaren? Wort und Totschlag? Wo beginnt Anstiftung zur Gewalt? Wo begann sie – bevor im November 1938 in einer brandschatzenden Mordwoche deutschlandweit Synagogen in Flammen standen, jüdische Geschäfte, Friedhöfe zerstört, hunderte Menschen ermordet wurden? Warum schaute Deutschland der schleichenden Eskalation nationalsozialistischer Gewaltpolitik stillschweigend zu? Und heute? In verschiedenen Veranstaltungen wird der Gedenktag der Frage nach den Anfangspunkten der Gewalt nachgehen. Mehr...

Kuratorin: Anja Nioduschewski

EINE KONZERTREIHE DES ENSEMBLES
#BEtanzorchester

In regelmäßigen Abständen gibt das BE-Tanzorchester unter der Leitung von Jörg Gollasch Konzerte zum Besten und sorgt für die akustische Verköstigung des Premierenpublikums. In wechselnden Formationen singen Ensemble-SchauspielerInnen was ihr Herz begehrt und die Gitarrenriffs hergeben – und natürlich nur die Knüller, keine Füller.