Bernd Stegemann

Bernd Stegemann studierte Philosophie und Germanistik an der FU Berlin und der Universität Hamburg sowie Schauspieltheater-Regie an der Hamburger Theaterakademie. 1999 promovierte er zur "Gemeinschaft als Drama" und arbeitet seitdem als Dramaturg/Chefdramaturg am Frankfurter TAT, am Deutschen Theater Berlin und an der Schaubühne am Lehniner Platz. Seit 2005 ist er Professor für Theatergeschichte und Dramaturgie an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch".
Er ist Herausgeber der Ausbildungsreihe "Lektionen" bei Theater der Zeit und hat zahlreiche Veröffentlichungen zur Kunst des Theaters und Dramaturgie des öffentlichen Sprechens verfasst. Zuletzt: " Kritik des Theaters" (2013), "Lob des Realismus" (2015) und "Das Gespenst des Populismus. Ein Essay zur politischen Dramaturgie" (2017).