Annina Walt

Annina Walt wurde am 3.Mai 1996 in der Schweiz nähe Zürich geboren. Während ihrer Gymnasialzeit entdeckte sie mit 16 Jahren ihre Leidenschaft fürs Theater und begann im Jugendclub des Schauspielhaus Zürich zu spielen. Nach einem Auftritt im Schweizer Tatort folgten 2015 die zwei Kinofilme "Nichts Passiert" (Micha Lewinsky) und "Amateur Teens" (Niklaus Hilber) für die sie 2016 als beste Hauptdarstellerin für den Schweizer Filmpreis doppelt nominiert war. Danach sammelte sie weitere Erfahrungen in Film und Theater. Unter anderem 2017 im Spielfilm "Sarah joue un loup garou" (Katharina Wyss) und in Produktionen am Theater Neumarkt.

Im Sommer 2016 begann sie ihre Ausbildung an der Schauspielschule Ernst Busch. Währenddessen war sie Teil weiterer Filmprojekte (z. B Post Empire von Günther Franke). Momentan probt sie "Antigone des Sophokles" von Bertolt Brecht unter der Regie von Veit Schubert am Berliner Ensemble.