Nora Quest

Nora Quest wurde 1990 in Bochum geboren, wo sie - bis auf einen zweijährigen Aufenthalt in London - bis zu ihrem Studium an der »Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart« lebte. Während ihres Studiums war sie bereits in verschiedenen Produktionen am Wilhelma Theater zu sehen und spielte in der Regie von Christian Weise in »Was geschah mit Baby Jane« und in der Produktion »Licht/Hannelore/Cool« (Regie Jan Koslowski) am Staatstheater Stuttgart. Seit 2004 dreht sie regelmäßig für Film und Fernsehen und war unter anderem in den Filmen »Rote Zora« und »Die wilden Hühner« zu sehen.

Zum Beginn der Spielzeit 2013/14 trat sie am DNT ihr erstes festes Engagement an. Hier arbeitete sie unter anderem mit Regisseuren wie Hasko Weber, Alice Buddeberg, Jan Neumann, Bernhard Mikeska und Robert Schuster zusammen. Seit 2017 arbeitet sie freischaffend. In dieser Zeit führten sie zwei Arbeiten unter anderem ans Konzert Theater Bern, wo sie mit Elmar Goerden und Kieran Joel zusammen arbeitete.