Revolt. She said. Revolt again. / Mar-a-Lago.

Focus: Gender
by Alice Birch / Marlene Streeruwitz
Doppelpremiere

Some patience

More dates will follow soon.

Kleines Haus
2 hr 15 min
1 break
Premiere
#BErevoltmaralago

This feminist double project explores images of present-day femininity, emancipation and female self-assertion. Each in their own way, Birch and Streeruwitz radically dissect the female perspective on the status quo between men and women, looking at the mechanisms and clichés of patriarchal structures in a highly entertaining manner.

This is the first production at Berliner Ensemble by Austrian director Christina Tscharyiski. Her production “Ja, eh! Beisl, Bier und Bachmannpreis” was invited to the 2017 Heidelberger Stückemarkt and Dramatikerfestival and won the audience award at the 2017 Radikal Jung Festival.

The play Mar-a-Lago was commissioned by Berliner Ensemble.

Casts & Staff

 

press commentaries

4 press commentaries

"Die Schauspieler spielen alle großartig. So eine Genauigkeit im Denken, so präzise bis in die kleinsten Verästelungen analysierte Situationen sieht man nur selten auf der Bühne, eigentlich ist jede einzelne Szene eine Sternstunde."

Nachtkritik

"Die von den drei Schauspielerinnen und zwei Schauspielern mit viel Verve und Humor präsentierte Collage aus Konvention, Erwartung und deren Brechung tippt vieles an, reizt manches aus, und wirkt mit ihrer energetischen Wut zuweilen selbst wie ein assoziativer Rapsong."

Deutschlandfunk

"Böse, witzige, pointierte Szenen, in ein hippes Kunst-Umfeld versetzt und vom fünfköpfigen Ensemble (darunter zwei Männer) mit großem Spaß umgesetzt."

APA

"Insbesondere Vulesica und Meyerfeldt sind dabei zum Niederknien großartig – allein ihretwegen lohnt der Abend."

Berliner Morgenpost

"Mar-a-Lago." ensteht im Rahmen der Exzellenz-Reihe gefördert durch die