Love Boulevard

By Lies Pauwels
Bertolt-Brecht-Platz 1
10117 Berlin
Contact & Access

Box-Office

+49 30 284 08 155
theaterkasse@berliner-ensemble.de

Der Vorverkauf für alle Vorstellungen bis 1. April läuft! Der Vorverkauf für April startet am 4. März. Unsere Theaterkasse hat montags bis samstags von 10.00 Uhr bis 18.30 Uhr für Sie geöffnet.

Currently no performances

Hardly any other topic leads to such fierce controversies and ambivalent emotions as the business of sex work. Although sex work is legal in Germany, many sex workers still live in precarious circumstances. As a vulnerable and at the same time virtually invisible group of society, the double standards prevalent in our society frequently force them to lead a discriminating double life.

In a co-operation project of sex workers from Berlin and members of Berliner Ensemble’s acting company, Lies Pauwels takes the body as her point of departure for a playful look behind our social facades: What and who is allowed to be seen? Whom and what do we condemn to invisibility? How openly or covertly do we deal with loneliness, desire, and fantasies of power and helplessness? And what do our physical yearnings say about us?

  • Lies Pauwels Regie
  • Johanna Trudzinski Ausstattung
  • Dag Taeldeman, Andrew Van Ostade Musik
  • Lisi Estaras Choreographie
  • Sebastian Scheinig Licht
  • Amely Joana Haag Dramaturgie

Digitales Magazin

Trailer

Pressestimmen

"Ein hybrid schillernder Theaterabend."Berliner Zeitung

"Es passiert also einiges, und alle, die hauptberuflichen Schauspielerinnen wie auch die Gast-Darstellerinnen, schmeißen sich mit bewundernswerter Verve und enormem Körpereinsatz in diese Szenen. Das ist vielfach wirklich toll anzuschauen."Berliner Morgenpost

"Auf spielerische Weise wird vorgeführt, was als gesellschaftliches Problem da ist, und das Lachen wird dann sozusagen zur Waffe der Freiheit."rbbKultur

"Wir sehen hier keine erzählte Geschichte, sondern erleben Blitzlichter, die sich mit diversen gesellschaftlichen Zuschreibungen, Vorurteilen sowie eigenen Erfahrungen auseinandersetzen."Berliner Morgenpost

Medienpartner