Eef van Breen

Trompeter, Sänger, Komponist und Impulsgeber Eef van Breen liebt es, mit Künstlern aus verschiedenen Disziplinen und Welten zu arbeiten. Er liebt es, Geschichten in Musik zu übersetzen. Nicht in einer direkten Form, sondern indem jede Disziplin als gleichwertiges Instrument einer multidisziplinären Komposition verwendet wird. Eef van Breen komponiert für Ukulele-Duos, für Blaskapellen, Schnulzen, Streichquartette – er benutzt alles, was er in seinem Leben gesehen, gehört und gedacht hat. Seine eigene Gruppe, die Eef van Breen Group, ist seine Hauptplattform. Zusammen mit der Regisseurin Ola Mafaalani realisierte Eef van Breen u.a. die erfolgreichen Theaterproduktionen "Fellini" und "Borgen" am Noord Nederlands Toneel. Außerdem schrieb er eine Fanfare für Crescendo Nieuwveen, Kammermusikstücke für Duo Billitis, eine Klingonische Oper (nominiert in der New York Times auf der Liste der wichtigsten Dinge der Welt) von Floris Schönfelt. Mit der Eef van Breen Group tourt er durch ganz Holland, spielt in Bars, Konzertsälen, auf den Feldern oder in Theatern. Mit seinem Projekt "Chapman for President" hat Eef van Breen kürzlich den ersten jemals gedrehten bildlosen Film realisiert.