Making Of: Das Buch zur "Dreigroschenoper"

Einblicke in den Entstehungsprozess der Inszenierung

Das Berliner Ensemble nimmt Sie mit auf die Entstehungsreise der "Dreigroschenoper"!

Eine neue "Dreigroschenoper" für Berlin: Am 13. August 2021 hatte am Berliner Ensemble – dem Ort, an dem das weltberühmte Musiktheater-Werk von Bertolt Brecht (Text) und Kurt Weill (Musik) unter der Mitarbeit von Elisabeth Hauptmann 1928 uraufgeführt wurde – eine Neuinszenierung in der Regie von Barrie Kosky und unter Musikalischer Leitung von Adam Benzwi Premiere.

Zwischen Mai 2020 und August 2021 begleitete der Ostkreuz-Fotograf Jörg Brüggemann den gesamten Probenprozess der Inszenierung am Berliner Ensemble von der ersten Bauprobe bis zur Premiere. Das Buch „Die Dreigroschenoper. Making Of. Barrie Kosky inszeniert Brecht / Weill am Berliner Ensemble“ gibt mit den Fotografien sowie Gesprächsprotokollen von Marion Brasch und Juri Steinburg einzigartige Einblicke in die Entstehung der Inszenierung und die Theaterarbeit vor, auf und hinter der Bühne.

Der Bildband folgt in Tradition der Modellbücher von Bertolt Brecht in seinem Aufbau der Chronologie des Stückes, jedoch ist das Bühnengeschehen hier nicht aus der entfernten Perspektive des Zuschauerraums aufgenommen, wie in den Modellbüchern, die Brecht in den 1950er Jahren veröffentlichen ließ, sondern der Kamerablick mischt sich unter die Akteure, um dicht an ihrer Arbeit, ihrem Ausprobieren und ihrer Spiellust zu sein. Ähnliches gilt für die Gesprächsprotokolle, die Marion Brasch und Juri Sternburg mit den Akteur:innen der Inszenierung geführt haben: Auch sie sind während der Proben, aus dem lebendigen Moment der Arbeit heraus, entstanden.

Das Buch ist ab sofort zum Sonderpreis von 25 Euro an der Theaterkasse erhältlich.