Oliver Reese bleibt bis 2027

Vertragsverlängerung um weitere fünf Jahre

Am 5. November 2020 gab Kultursenator Dr. Klaus Lederer die Vertragsverlängerung von Oliver Reese als Intendant des Berliner Ensembles um weitere fünf Jahre bis 2027 bekannt. Reese leitet das Berliner Ensemble seit dem 1. August 2017.

Lederer freut sich auf weitere spannende Jahre für das Brecht-Theater unter Oliver Reeses  Leitung: "Oliver Reese hat in den vergangenen drei Jahren einen Reformkurs begonnen, der das Berliner Ensemble wieder zu einem wichtigen Ort des Gegenwartstheaters macht. Um das Haus sicher in die Zukunft zu führen, wurden auch strukturell u.a. durch den Abschluss eines Haustarifvertrages und die Schaffung von zwei neuen Spielstätten wichtige Weichen gestellt. Der engagierten Theaterarbeit wird in diesen schweren Zeiten Besonderes abverlangt. Ein erfahrener Theatermann wie Oliver Reese wird das BE auch gut durch diese Zeiten bringen."

Intendant Oliver Reese: "Ich freue mich über die Möglichkeit, durch die Vertragsverlängerung die Neuaufstellung des Berliner Ensembles fortführen zu können. Danke für das Vertrauen. Gemeinsam mit all den engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hier im Haus und mit unserem hochkarätigen Ensemble wollen wir den Weg der Erneuerung des Berliner Ensembles entschlossen weitergehen und ich möchte die Gelegenheit nutzen, hier weitere neue Impulse zu setzen. Packen wir’s gemeinsam an, gerade auch in dieser für uns alle – und auch für das Theater – schweren Zeit."