Sabin Tambrea

Sabin Tambrea studierte an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin. Bereits während des Studiums wurde er an das Berliner Ensemble engagiert. Für zahlreichen Rollen in Inszenierungen von unter anderem Claus Peymann und Robert Wilson wurde ihm 2014 von der Theatergemeinde Berlin der Daphne-Preis verliehen. 2013 erhielt er den Bayerischen Filmpreis für seine Darstellung im Kinofilm "Ludwig II." Es folgten viele Auftritte in Film- und Fernsehproduktionen wie "Nackt unter Wölfen", "Ku‘damm 56" und der internationalen Serie "Berlin Station". Sabin Tambrea war von 2008 bis 2017 festes Ensemblemitglied am Berliner Ensemble.