Anne Ratte-Polle

Anne Ratte-Polle studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Nach ersten Engagements in Cottbus, Düsseldorf und Hannover lebt und arbeitet Ratte-Polle seit 2005 vornehmlich in Berlin, wo sie auf den Bühnen des Deutschen Theaters, des Maxim Gorki Theaters und des Hebbel am Ufer auftrat. Darüber hinaus gehörte sie mehrere Jahre zum festen Ensemble der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, wo sie in Inszenierungen von Frank Castorf, René Pollesch, Dimiter Gotscheff und Herbert Fritsch mitwirkte. Erst kürzlich wurde Ratte-Polle mit ihren Auftritten an den Züricher Bühnen in "Die Hamletmaschine" (2016, Opernhaus Zürich) und "Grimmige Märchen" (2017, Schauspielhaus Zürich) bei Publikum und Presse gleichermaßen gefeiert. Im Kino ist sie zur Zeit in der Tragikomödie "DIE HANNAS" (Regie: Julia C. Kaiser) zu sehen und im November 2017 darüber hinaus in einer Serien-Hauptrolle in der ersten deutschen Netflix Originals Serie "Dark" von Regisseur Baran Bo Odar.