Bernadette Sonnenbichler

Bernadette Sonnenbichler, 1982 in München geboren, studierte Regie am Max Reinhardt Seminar in Wien. Bereits während des Studiums inszenierte sie Hörspiele beim Bayerischen Rundfunk und publizierte ein Drehbuch zu Robert Musils "Der Mann ohne Eigenschaften". Von 2006 bis 2008 war sie als Assistentin am Schauspielhaus Graz engagiert, dort entstanden erste eigene Arbeiten. Seit 2008 ist Sonnenbichler als freie Regisseurin für Theater und Rundfunk tätig, seit der Spielzeit 2016/17 ist sie fest als Hausregisseurin am Düsseldorfer Schauspielhaus engagiert.
Ihre Hörspiele für den Bayerischen, Südwestdeutschen und Norddeutschen Rundfunk wurden mehrfach ausgezeichnet, u.a. als Hörspiel des Monats (Akademie der Künste) und mit dem Deutschen Hörbuchpreis. Ihre Inszenierung von Andres Veiels "Das Himbeerreich" am Theater Aachen wurde 2014 zum NRW-Theatertreffen eingeladen.
Neben ihren Arbeiten für das Düsseldorfer Schauspielhaus inszenierte sie u.a. für das Bayerische Staatsschauspiel, Schauspiel Frankfurt, Staatstheater Nürnberg, Schauspielhaus Graz, Theater Heidelberg, Theater Aachen, Theater Münster, Landestheater Linz und das Schauspielhaus Wien. In den vergangenen zwei Jahren arbeitete sie zudem als Gastdozentin an der Universität der Künste Berlin. Mit Duncan McMillans "Menschen, Orte und Dinge" inszeniert Sonnenbichler erstmalig am Berliner Ensemble.