Emily Stewart

Emily Stewart, in London geboren und in Costa Rica aufgewachsen, ist eine klassisch und im Jazz ausgebildete Geigerin und lebt seit 2002 in Wien, Österreich. Schon früh setzte sie sich mit Improvisation und diversen anderen Musikrichtungen auseinander, was sie zu einer sehr gefragten Künstlerin gemacht hat, vor allem in experimentellen und Crossover-Projekten und als Studiomusikerin. Mit Soap&Skin, Violetta Parisini, dem schwedischen Jazz Pianisten Jan Lundgren, und Wolfgang Puschnig, u.a. ist sie bereits auf mehreren Festivals und Spielstätten Europaweit aufgetreten. Als Theatermusikerin kooperiert sie seit 2016 mit der amerikanischen Performance Gruppe Saint Genet, war von der Spielzeit 2017/2018 bis zur Spielzeit 2020/2021 in verschiedenen Produktionen am Wiener Burgtheater als Bühnenmusikerin engagiert, und war 2020/2021 Mitwirkende bei Jacqueline Kornmüllers Ganymed in Power Produktion im Kunsthistorischen Museum Wien. Ihr erstes Album The Anatomy of Melancholy ist 2020 auf das Wiener Label col legno music erschienen.