Fabian Stromberger

Fabian Stromberger (*1986) studierte Schauspiel an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München (2008-2012). Bereits währenddessen gastierte er am Theater in der Josefstadt Wien in "Sein oder Nichtsein", sowie als Woyzeck am Metropoltheater München und trat mit seinem Chanson-Abend auf. Nach dem Studium war er für zwei Spielzeiten am Staatstheater Wiesbaden engagiert. Anschließend wurde er festes Ensemblemitglied am Berliner Ensemble und spielte dort unter anderem in Robert Wilsons "Faust"-Inszenierung die Titelrolle (Gastspiel am Théâtre du Châtelet, Paris). Als Gast spielt er am Burgtheater Wien sowie am Berliner Ensemble in Inszenierungen von Claus Peymann. Fabian Stromberger stand für "Ludwig II", "SOKO 5113" sowie für verschiedene Kurzfilme vor der Kamera. Er war in Chanson-Abenden und Lesungen, unter anderem mit C. Bernd Sucher, zu sehen und lieh verschiedenen arte-Dokumentationen seine Stimme.