Bettina Lieder

Bettina Lieder wurde in Görlitz geboren und erhielt ihre Schauspielausbildung an der Bayerischen Theaterakademie August Everding.
Während ihres Studiums nahm sie mit der Produktion "Amazonas" (Regie: Michael Scheidl) an der Münchener Biennale teil. Sie ist festes Ensemblemitglied am Theater Dortmund, wo sie u.a. als Karen in "Eine Familie" (Regie: Sascha Hawemann), Erna in "Kasimir und Karoline" (Regie: Gordon Kämmerer) und Emily in "Geächtet" (Regie: Kay Voges) zu sehen war.
Unter der Regie von Claudia Bauer spielte sie 2016 im Stück "Die Simulanten" bei den Ruhrfestspielen.
2017 trat sie an der Oper Dortmund in Philip Glass' "Einstein on the Beach" auf und nahm im selben Jahr in "Die Borderline Pozession" (Regie: Kay Voges) am Berliner Theatertreffen teil.