© Moritz Haase

Kunst im Foyer

"Helene in der Nähe der Treppe" von Gregor Hildebrandt
Bertolt-Brecht-Platz 1
10117 Berlin
Kontakt & Anfahrt

Theaterkasse

+49 30 284 08 155
theaterkasse@berliner-ensemble.de

Der Vorverkauf für alle Vorstellungen bis 3. Juni 2024 läuft! Unsere Theaterkasse hat montags bis samstags von 10.00 Uhr bis 18.30 Uhr für Sie geöffnet.

Aktuell keine Termine

Das Berliner Ensemble setzt seine Kooperation mit zeitgenössischen Künstler:innen fort und zeigt im Rahmen von Kunst im Foyer ab dem 16. September im Foyer des Neuen Hauses zwei Werke von Gregor Hildebrandt. Die Ausstellung mit dem Titel "Helene in der Nähe der Treppe", für die Hildebrandt ein neues Werk geschaffen hat, würdigt Helene Weigels ungewöhnliches schauspielerisches Talent und ihre Bedeutung für das Berliner Ensemble. Die Ausstellung findet mit Unterstützung der Wentrup Gallery sowie des Studios von Gregor Hildebrandt statt, Vernissage ist am 16. September um 18.00 Uhr.

 

Die Kooperation Kunst im Foyer ist eine Initiative von Dres. Corina und Max Krawinkel in Zusammenarbeit mit verschiedenen Galerien. Zum Auftakt der Reihe wurde ein fünfteiliges Werk von Robert Janitz ausgestellt.

 

Kunst im Foyer
„Helene in der Nähe der Treppe“ von Gregor Hildebrandt
Vernissage am 16.9., 18.00 Uhr, Foyer Neues Haus
Eintritt frei

 

© Peter Rigaud

 

 

Gregor Hildebrandt

ist bekannt für seine Verwendung von Audio- und Videokassetten sowie für seine Gemälde und Installationen aus Schallplatten. Für Kunst im Foyer spielt er mit seiner Vorliebe für gegenseitige Ergänzungen und Gegensätze. Im Ausstellungsraum im Foyer Neues Haus mit seiner minimalistischen Architektur schafft er einen idealen Bezug zu den Bildern und einer unsichtbaren Dimension, die die Fantasie des Betrachters direkt anspricht. Gregor Hildebrandt ist seit 2015 Professor für Malerei und Grafik an der Akademie der Bildenden Künste in München. Er lebt und arbeitet seit 1998 in Berlin.

 

© Peter Rigaud