Nicole Oder

Nicole Oder gehört seit 2007 zur künstlerischen Leitung des Heimathafen Neukölln und hat sich insbesondere mit Inszenierungen, die vom migrantischen Leben in Deutschland erzählen, einen Namen gemacht. 2009 inszenierte sie Güner Balcis Doku-Roman Arabboy als den ersten Teil einer Neukölln-Trilogie. Mit dem dritten Teil ArabQueen wurde sie 2011 zum Münchner Festival Radikal Jung eingeladen und dort mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.