Niklas Kohrt

Niklas Kohrt wurde 1980 in Luckenwalde geboren. Nach dem Abitur studierte er zunächst Kultur-, Politik- und Theaterwissenschaft an der Humboldt-Universität Berlin und wechselte 2002 an die Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch". Noch während seines Schauspielstudiums wurde er am Deutschen Theater engagiert. Von 2005 bis 2009 war er dort festes Ensemblemitglied und wechselte mit Beginn der Spielzeit 2009/10 an das Schauspielhaus Zürich. Von 2013 bis 2018 war er am Schauspiel Köln engagiert. Im Jahr 2008 erhielt er für die Darstellung des Bruno Mechelke in Gerhart Hauptmanns Die Ratten den Alfred-Kerr-Darstellerpreis des Berliner Theatertreffens und wurde von der Zeitschrift "Theater heute" zum besten Nachwuchsschauspieler des Jahres gewählt.

Er arbeitete unter anderem mit den Regisseuren Jürgen Gosch, Michael Thalheimer, Frank Castorf, Robert Borgmann, Stefan Bachmann, Roger Vontobel, Dušan David Pařízek und Rafael Sanchez zusammen. Im Kino spielte Niklas Kohrt unter anderem in Filmen von Hans Steinbichler, Thomas Stuber, Detlev Buck und Omer Fast und hatte Gastauftritte in verschiedenen Fernsehserien (u.a. "Tatort", "Danni Lowinski", "Letzte Spur Berlin"). Seit 2018 lebt er freischaffend in Berlin.