Samuel Schneider

Samuel Schneider (*1995 in Berlin) begann in seinem achten Lebensjahr regelmäßigen Schauspielunterricht am Special Coaching Actors Studio Berlin zu nehmen. Nach kleinen Nebenrollen in verschiedenen Fernsehproduktionen war er 2009 in BOXHAGENER PLATZ (Matti Geschonneck) das erste Mal in einer Hauptrolle auf der Kinoleinwand zu sehen. Es folgten tragende Rollen für Kino und TV. Für seine Darstellung des Ben in EXIT MARRAKECH (Caroline Link) wurde Samuel 2014 mit dem New Faces Award ausgezeichnet und war in AGONIE (David Clay Diaz) in einer Hauptrolle auf der Berlinale 2016 zu sehen. 2017 spielte Samuel Hauptrollen u.a. in dem ARD-Zweiteiler DIE PUPPENSPIELER (Rainer Kaufmann) und an der Seite von Moritz Bleibtreu in der ZDF-Serie SCHULD (Hannu Salonen) nach Ferdinand von Schirach. Theaterengagements führten Samuel an das Berliner Ensemble ("Eine griechische Trilogie", Regie: Simon Stone; "Das Wintermärchen", Regie: Robert Wilson) und die Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz ("I love you, but I've chosen Entdramatisierung", Regie: René Pollesch). Aktuell ist er in Detlev Bucks „Asphaltgorillas“ in den Kinos zu sehen.