Teresa Scherhag

Teresa Scherhag studierte von 2011-2015 an der UdK Berlin Schauspiel, Gesang und Tanz u. A. bei Adam Benzwi und Peter Lund. Bereits während des Studiums führten Sie erste Engagements ans Theater Erfurt, die Neuköllner Oper und das Hebbel am Ufer. Es folgte ein zweijähriges Festengagement am TfN in Hildesheim, wo sie in Rollen wie "Candela"in „Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs“, in der deutschen Uraufführung von "Unfassbar nah", der Titelrolle in "Das Geheimnis des Edwin Drood" uvm. auf der Bühne stand. Zurück in Berlin ist sie seit 2017 neben zahlreichen Theater-, Film- und Fernsehproduktionen, als Gesangscoach und Synchronsprecherin tätig. Ihr letztes Engagement führte sie wieder zurück an die Neuköllner Oper. Dort war sie unter der Regie von Felix Krakau in "Opera for sale" zu erleben.