Einblicke: "Gott ist nicht schüchtern"

Vor nicht ganz zwei Wochen hat Corona die Proben zu Olga Grjasnowas "Gott ist nicht schüchtern" unterbrochen, heute wäre Premiere gewesen. Der Alltag scheint weltweit zum Stillstand gekommen zu sein, doch Kriege und Verfolgungen gehen weiter. Grjasnowas Text richtet den Blick auf Syrien im Jahre 2011. In einem viertelstündigen Video aus dem Homeoffice stellen die Schauspieler*innen euch in Auszügen die Geschichte und ihre Figuren vor. Sie erzählen davon wie hoffnungsvoll die Revolution begann und wie drei Menschen innerhalb von kurzer Zeit alles verlieren, was ihr bisheriges, durchaus privilegiertes Dasein ausmachte.

Heute, fast zehn Jahre später ist das Land zerstört, 800.000 Menschen auf der Flucht, 20.000 Menschen sitzen unter katastrophalsten Bedingungen im überfüllten Lagern auf Lesbos fest. Im Zuge der Corona-Krise halten die Länder Europas ihre Außengrenzen geschlossen. Grundlegende Menschenrechte und das Recht auf Asyl wurden faktisch abgeschafft. Diverse Bundesländer sind zwar bereit, Geflüchtete aufzunehmen u.a. mit Hilfe von MISSION LIFELINE, die eine Luftbrücke zwischen Lesbos und Berlin planen, doch es fehlt die Einreiseerlaubnis des Bundes. Sie wollen helfen?

Bertolt-Brecht-Platz 1
10117 Berlin
Kontakt & Anfahrt

Theaterkasse

+49 30 284 08 155
theaterkasse@berliner-ensemble.de

Spielplan-Update: Bitte beachten Sie den aktualisierten Spielplan bis einschließlich 31. Mai. Der Vorverkauf für alle Vorstellungen bis 3. Juni 2024 läuft! Unsere Theaterkasse hat montags bis samstags von 10.00 Uhr bis 18.30 Uhr für Sie geöffnet.

#LeaveNoOneBehind

 

RBB Kultur stellt das Projekt in einem Hörfunkbeitrag im Rahmen der Sendung "Zeitpunkte" vor. Oliver Kranz hat dafür mit BE-Schauspielerin Cynthia Micas und Autorin Olga Grjasnowa gesprochen. Den gesamten Beitrag finden Sie hier zum Nachhören.

Making Of aus dem Homeoffice

Aller Anfang ist schwer: Hier finden Sie ein Making of zu unserem Einblicke-Video aus dem Homeoffice. Sie sehen Regisseurin Laura Linnenbaum, Dramaturgin Sibylle Baschung, Kostümbildnerin Michaela Kratzer, Regieassistentin Kristina Seebruch und Videokünstler Jonas Englert sowie das Ensemble bestehend aus Cynthia Micas, Oliver Kraushaar, Marc Oliver Schulze und Armin Wahedi.