BE unterwegs

Zahlreiche Gastspieleinladungen für das Berliner Ensemble

Das Berliner Ensemble kann sich bereits in der ersten Spielzeit unter der Intendanz von Oliver Reese über zahlreiche Gastspieleinladungen im In- und Ausland freuen – bis zum Ende der Spielzeit sind Reisen u.a. in die Türkei, nach Kroatien, Ungarn und Russland geplant.

Michael Thalheimers wuchtige Eröffnungsinszenierung von Brechts "Der kaukasische Kreidekreis", mit Stefanie Reinsperger in der Hauptrolle der Grusche, stößt im Ausland auf großes Interesse. Bis zum Ende dieser Spielzeit stehen bereits sechs Gastspiele fest. Die Inszenierung wird u.a. im März in Istanbul im staatlich unabhängigen und neugegründeten DasDas-Theater gastieren, im April beim Madách International Theatre Meeting (MITEM) in Budapest zu sehen sein sowie im Juni beim International Platonov Arts Festival im russischen Woronesch.

"Für uns stehen die Reisen in die Türkei, nach Russland und nach Ungarn auch im Zeichen, zivilgesellschaftliches Engagement für Demokratie und Meinungsfreiheit in den jeweiligen Ländern zu unterstützen. Das Gastspiel in Istanbul stößt bereits auf so große Resonanz, dass wir eine Zusatzvorstellung einplanen werden", so Oliver Reese.

Des Weiteren ist das Berliner Ensemble mit Oliver Reeses Inszenierung von Stuckrad-Barres "Panikherz" und "Der kaukasische Kreidekreis" bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen vertreten. Stefanie Reinsperger zeigt ihr furioses Handke-Solo "Selbstbezichtigung" (Regie Dušan David Pařízek) u.a. im Mai beim Rijeka Theater Festival in Kroatien. Oliver Reeses Adaption von Grass’ "Blechtrommel" wird neben "Der kaukasische Kreidekreis" in Budapest beim Madách International Theatre Meeting gastieren.

Darüber hinaus ist für die nächste Spielzeit eine internationale Gastspieltour von "Die Blechtrommel" geplant, die in einer eigenen englischsprachigen Version gezeigt wird. Die Premiere der englischen Inszenierung "The Tin Drum" ist noch für diese Spielzeit im Berliner Ensemble in Planung.

BE Kreidekreis