Friedman im Gespräch

Eine Gesprächsreihe mit Michel Friedman im Berliner Ensemble

In der Spielzeit 2021/22 nimmt die Veranstaltungsreihe Friedman im Gespräch die existenziellen und politischen Themen der Zukunft in den Fokus. Im Gespräch mit Gästen aus Politik, Kunst und Wissenschaft sucht der Publizist und Philosoph Michel Friedman monatlich die Auseinandersetzung. Intensiv, kontrovers, neugierig auf emanzipatorisches Potential und eindeutige Positionierungen greift er aktuelle Debatten und Ereignisse auf, um sie in Hinsicht auf das, was unsere Gesellschaft sein wird – und sein soll – zu hinterfragen.

 

 

"Judenhass"

Friedman im Gespräch mit Joschka Fischer und Ronen Steinke

Was unterscheidet Antisemitismus von Rassismus? Wo liegen die gesellschaftlichen und strukturellen Wurzeln des Judenhasses? Was lässt sich denjenigen, die Judenhass schüren und instrumentalisieren entgegnen? Welche Aufgaben stellen sich einer nächsten Generation? Antworten lassen sich nicht bei den Opfern und im Judentum sondern in Ressentiments und Mechanismen der gesamten Gesellschaft finden.

Darüber spricht Michel Friedman am 17. Februar im Neuen Haus mit Joschka Fischer und Ronen Steinke.