Felix Rech

Felix Rech studierte am Max Reinhardt Seminar in Wien. Im dritten Studienjahr wurde er Eleve am Burgtheater Wien und es folgten Engagements am Maxim-Gorki-Theater in Berlin, am Residenztheater München und am Schauspiel Bochum. Er arbeitete u.a. mit Dieter Dorn, Martin Kušej, Michael Thalheimer und Roger Vontobel. Er wurde mit dem Bayerischen Kunstförderpreis und dem Kurt Meisel Preis ausgezeichnet. Seit der Spielzeit 2015/16 ist er Ensemblemitglied am Schauspiel Frankfurt. Ab der Spielzeit 2017/18 ist Felix Rech Teil des Berliner Ensembles.

 

Wie fühlt sich eine Premiere an? Ein Interview mit Felix Rech über das besondere Gefühl einer Premiere, sein Traumpublikum und Theater im 21. Jahrhundert.

Zu sehen in…

"Penthesilea"

v.l. Felix Rech (Achilles), Constanze Becker (Penthesilea)

Penthesilea

von Heinrich von Kleist
als Achilles
Fr 02.02.
19:30 Uhr
  • 19.00 Einführung
Sa 03.02.
19:30 Uhr
So 04.02.
19:30 Uhr
BE_Caligula

Mitte Constanze Becker (Caligula), Ensemble

Caligula

von Albert Camus
als Cherea
Do 01.02.
19:30 Uhr
  • 19.00 Einführung
  • with English surtitles
Fr 16.02.
19:30 Uhr
  • 19.00 Einführung
  • with English surtitles
als Frédérick Lemaître
Mi 17.01.
19:30 Uhr
  • Die Voraufführung am 17. Januar muss aufgrund von Erkrankung im Ensemble leider entfallen!
  • Voraufführung
Do 18.01.
19:30 Uhr
  • Voraufführung
Sa 20.01.
19:30 Uhr
  • anschließend Premierenfeier mit dem BE-Tanzorchester
 

Eine Premiere fühlt sich katastrophal an. Katastrophal gut. Aufregend. Wie ein erster Kuss.

Felix Rech