BRECHT TO GO

Ein inszenierter Audioworkshop zu Brechts Theater

Wie politisch ist Theater? Wie theatral ist Alltag? Wie veränderbar ist die Welt? Ausgehend von Bertolt Brechts „Straßenszene“ treffen sich ein Publikum und zwei Theaterpädagoginnen an einem öffentlichen Platz und nähern sich interaktiv Brechts Theaterverständnis. Bertolt Brecht (gesprochen von Tilo Nest) lädt per Funkkopfhörer ein, seinem Theater und seinen Visionen auf die Spur zu gehen. Dabei werden mitunter Zuschauende zu Spielenden, Passant:innen zu Figuren und Performerinnen zum Publikum. Und die Straße zu einem Schauplatz veränderbarer Wirklichkeit.

Ausgestattet mit Funkkopfhörern werden die Teilnehmer:innen angeleitet sowohl aktiv mitzumachen als auch Theaterszenen und Szenen im öffentlichen Raum zu beobachten und sich am Ende des Workshops kritisch mit der Welt und der Gesellschaft auseinanderzusetzen.

FÜR ALLE MENSCHEN AB 12 JAHREN.

 

AM 9.4. 14.30-16.00 UHR, Bertolt-Brecht-Platz

AM 9.4. 17.00-18.30 UHR, Bertolt-Brecht-Platz

 

Fragen und Anmeldungen an einblicke@berliner-ensemble.de. Das Angebot ist kostenfrei. Für Schulklassen bieten wir individuelle Durchführungen in Schulnähe an. Dauer: 90 Minuten.

Empfohlen wird im Anschluss ein Theaterbesuch von „Die Dreigroschenoper“„Der kaukasische Kreidekreis“ oder „Die Mutter. Anleitung zur Revolution“. Alle drei Theaterstücke sind von oder nach Bertolt Brecht.

 

 

VON: Leonie Ahmer, Daria Malygina, Bri Anne Schröder, Mona Wahba/IGRATEKA Theaterkollektiv

AUDIO: ROBERT PILGRAM

 

 

FÜR MEHR GERECHTIGKEIT

Mach ein Foto von deinem aufgeklebten Sticker in der Stadt und schick uns das Foto an: einblicke@berliner-ensemble.de. Wir sammeln die Fotos dann hier.

Gefördert von