"Wir spielen wieder"

Berliner Ensemble öffnet im Juni wieder für Publikum

Das Berliner Ensemble zeigt ab 5. Juni 2021 insgesamt 22 Vorstellungen im Großen Haus und im Neuen Haus sowie Open Air im Hof-Theater, darunter die mehrfach verschobene Premiere von Frank Castorfs Inszenierung von Erich Kästners "Fabian oder Der Gang vor die Hunde". Bereits am 3. und 4. Juni findet im Rahmen des Pilotprojekts Testing die Uraufführung von Thomas Köcks "wagner – der ring des nibelungen (a piece like fresh chopped eschenwood)" in der Regie von Ersan Mondtag statt, beide Vorstellungen sind bereits ausverkauft. Der Vorverkauf für alle Juni-Vorstellungen läuft.

"Wir spielen wieder! Seit Monaten warten wir auf diesen Moment, endlich wieder für unser Publikum öffnen zu dürfen. Wir sind u. a. durch unsere Teilnahme am Pilotprojekt im März und nun im Juni gut vorbereitet, neue Vorgaben des Senats schnell umzusetzen, sodass wir gleich am 5. Juni mit dem Spielbetrieb wieder sicher und verantwortungsvoll starten können.", so Intendant Oliver Reese.

 

Premieren von "Fabian oder Der Gang vor die Hunde" und "Mephisto"

Nach der Uraufführung von "wagner – der ring des nibelungen (a piece like fresh chopped eschenwood)" am 3. Juni folgt am 12. Juni die Premiere von Erich Kästners "Fabian oder Der Gang vor die Hunde" in der Regie von Frank Castorf. Die Premiere war ursprünglich im März 2020 geplant und musste aufgrund der Einstellung des Spielbetriebs bereits mehrfach verschoben werden. Im Neuen Haus folgt am 15. Juni die Premiere von "Mephisto" nach dem Roman von Klaus Mann. Till Weinheimer bringt den Stoff mit Studierenden der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" auf die Bühne.

Daneben stehen im Innenhof des Berliner Ensembles immer von Donnerstag bis Sonntag weitere Veranstaltungen im Hof-Theater auf dem Programm, u. a. mit Constanze Becker, Nico Holonics, Bettina Hoppe und Sina Martens.

 

Hohe Akzeptanz für Vorstellungen mit getestetem Publikum

Die Auswertung der Vorstellungen des ersten Pilotprojekts im März zeigen eine sehr hohe Akzeptanz unter allen Teilnehmenden für einen Vorstellungsbesuch mit negativem Testergebnis und unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen, also mit Abstandsregeln und Maskenpflicht. Eine repräsentative Befragung ergab, dass 98,5% aller Befragten unter den gleichen Bedingungen wieder eine Vorstellung besuchen würden, weitere 97,5% würden einen Besuch unter diesen Bedingungen weiterempfehlen. Darüber hinaus hatten 95% des Pilot-Publikums im März aufgrund der Schutzkonzepte ein gutes bzw. sehr gutes Gefühl, was ein mögliches Ansteckungsrisiko bei einem Veranstaltungsbesuch betrifft, weitere 97% bewerteten die Umsetzung der Schutz- und Hygienemaßnahmen in den Veranstaltungsorten positiv und 88% hatten kein Problem mit dem Tragen der vorgeschriebenen Maske.

Das Berliner Ensemble zieht den Spielbeginn nach der Sommerpause vor und eröffnet die Spielzeit 2021/22 bereits am 11. August.

Hinweise zum Theaterbesuch

Ihre Gesundheit und Sicherheit sowie die unserer Mitarbeiter:innen ist uns wichtig. Bitte beachten Sie deshalb unsere Schutz- und Hygienemaßnahmen sowie folgende Informationen rund um Ihren Theaterbesuch im Berliner Ensemble. Unser Besucherservice bzw. unser Einlasspersonal helfen Ihnen gerne bei Fragen.