Henning Vogt

Henning Vogt, 1972 in Bochum geboren, studierte zunächst Geschichte, Germanistik und Kunstgeschichte. Ab 1994 besuchte er die Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn-Bartholdy" Leipzig. Er arbeitete u.a. am Staatstheater Oldenburg, am Staatstheater Dresden und seit 2001 am Deutschen Theater Berlin, dem er von 2006-2009 auch als festes Ensemblemitglied angehörte. Mit Regisseur Michael Thalheimer verbindet ihn eine langjährige Zusammenarbeit. Er verkörperte "Graf Appiani" in der Erfolgsinszenierung "Emilia Galotti" (Regie :M. Thalheimer), die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde und weltweit auf Gastspiel ging. Die Inszenierung der Orestie ( Regie: M. Thalheimer), in der er "Agamemnon" verkörperte, erhielt eine Einladung zum Theatertreffen und "Geschichten aus dem Wiener Wald" mit Henning Vogt als Havlitschek (Regie: M. Thalheimer) wurde für den Faust-Preis nominiert. Zu seinen Fernseh-und Filmproduktionen zählt u.a. die Serie "Himmel und Erde" oder der Kinofilm "Ins Blaue".

Bertolt-Brecht-Platz 1
10117 Berlin
Kontakt & Anfahrt

Theaterkasse

+49 30 284 08 155
theaterkasse@berliner-ensemble.de

Der Vorverkauf für alle Vorstellungen bis 1. April läuft! Der Vorverkauf für April startet am 4. März. Unsere Theaterkasse hat montags bis samstags von 10.00 Uhr bis 18.30 Uhr für Sie geöffnet.