Henning Vogt

Henning Vogt, 1972 in Bochum geboren, studierte zunächst Geschichte, Germanistik und Kunstgeschichte. Ab 1994 besuchte er die Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn-Bartholdy" Leipzig. Er arbeitete u.a. am Staatstheater Oldenburg, am Staatstheater Dresden und seit 2001 am Deutschen Theater Berlin, dem er von 2006-2009 auch als festes Ensemblemitglied angehörte. Mit Regisseur Michael Thalheimer verbindet ihn eine langjährige Zusammenarbeit. Er verkörperte "Graf Appiani" in der Erfolgsinszenierung "Emilia Galotti" (Regie :M. Thalheimer), die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde und weltweit auf Gastspiel ging. Die Inszenierung der Orestie ( Regie: M. Thalheimer), in der er "Agamemnon" verkörperte, erhielt eine Einladung zum Theatertreffen und "Geschichten aus dem Wiener Wald" mit Henning Vogt als Havlitschek (Regie: M. Thalheimer) wurde für den Faust-Preis nominiert. Zu seinen Fernseh-und Filmproduktionen zählt u.a. die Serie "Himmel und Erde" oder der Kinofilm "Ins Blaue".

Bertolt-Brecht-Platz 1
10117 Berlin
Kontakt & Anfahrt

Theaterkasse

+49 30 284 08 155
theaterkasse@berliner-ensemble.de

Der Vorverkauf für alle Vorstellungen bis zum Spielzeitende am 14. Juli 2024 läuft. Unsere Theaterkasse hat montags bis samstags von 10.00 Uhr bis 18.30 Uhr für Sie geöffnet.