Brecht

Brecht aufs Haus

Brecht-Gedichte zum Mitnehmen

Wir schenken Ihnen ab sofort – Brecht aufs Haus! – verschiedene Brecht-Gedichte bei Ihrem BE-Besuch, die Sie in unserem Kassenfoyer zum Abreißen finden – als Einstimmung auf einen Theaterabend bei uns oder als poetische Wegzehrung für den Nachhausweg. Viel Spaß beim Lesen!

15.02.24

© Moritz Haase

Bertolt-Brecht-Platz 1
10117 Berlin
Kontakt & Anfahrt

Theaterkasse

+49 30 284 08 155
theaterkasse@berliner-ensemble.de

Spielplan-Update: Bitte beachten Sie den aktualisierten Spielplan bis einschließlich 31. Mai. Der Vorverkauf für alle Vorstellungen bis 3. Juni 2024 läuft! Unsere Theaterkasse hat montags bis samstags von 10.00 Uhr bis 18.30 Uhr für Sie geöffnet.

Die Auswahl versucht einen Querschnitt seines lyrischen Schaffens darzustellen und reicht von "An die Nachgeborenen" bis zum berühmten "Liebeslied" aus der "Dreigroschenoper". Die Idee dafür gab es schon länger und die Zusammenstellung wurde zweimal mit Blick auf das aktuelle Weltgeschehen geändert, was auf traurige Weise einmal mehr die Gegenwärtigkeit unseres Hausherrn beweist – aber schauen Sie selbst. 

Die Wand mit den Gedichten finden Sie im in der Kassenhalle, die auch tagsüber zu unseren üblichen Kassenzeiten geöffnet ist, links vom Kassenhäuschen.

Folgende Gedichte finden Sie aktuell kostenlos zum Mitnehmen:

"Deutschland 1952"
"Über die Bezeichnung Emigranten"
"Die Antwort"
"Die Tür"
"Nachkriegsliedchen"
"Der Kirschdieb"
"Das Pflaumenlied"
"Morgens und abends zu lesen"
"Einheitsfrontlied"
"An die Nachgeborenen"
"Gedanken über die Dauer des Exils"
"Liebeslied"
"Über Deutschland"

© Moritz Haase

Mehr zu Bertolt Brecht...