© Birgit Karn

Stories from Exile

Verändert das Leben im Exil die Kunst?

Der ukrainische Dramatiker und Konzeptkünstler Pavlo Arie, u.a. Chefdramaturg des Left Bank Theatres in Kyiv, eröffnet ab Mitte September unter dem Titel "Stories from Exile" einen Kultursalon.

Ausgehend von Bertolt Brecht, der von 1933 bis 1948 im Exil lebte, sind unterschiedliche Exil-Künstler:innen eingeladen, Brechts Texte und Ideen weiterzuschreiben und somit eine Brücke in die Gegenwart zu schlagen. Gemeinsam mit ihnen und Schauspieler:innen des Berliner Ensembles entwickelt Arie jeweils ein halbstündiges Programm, das ab dem 16. September bei freiem Eintritt immer freitags, samstags und sonntags vor den Vorstellungen im Gartenhaus zu sehen ist.

Es wird gespielt, musiziert und improvisiert – ein Salon für Kunst und Rendezvous.

Bertolt-Brecht-Platz 1
10117 Berlin
Kontakt & Anfahrt

Theaterkasse

+49 30 284 08 155
theaterkasse@berliner-ensemble.de

Der Vorverkauf für alle Vorstellungen bis 14. Juli 2024 läuft. Unsere Theaterkasse hat montags bis samstags von 10.00 Uhr bis 18.30 Uhr für Sie geöffnet.

Mit freundlicher Unterstützung durch

Mit freundlicher Unterstützung von