Annika Meier

Annika Meier studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock. Ihr erstes Engagement führte sie an das Luzerner Theater. Mit Intendant Peter Carp wechselte Annika Meier 2008 an das Theater Oberhausen. Dort entstanden erste gemeinsame Arbeiten mit Herbert Fritsch. Es folgten Arbeiten am Berliner Hebbel am Ufer, Schauspielhaus Dortmund, Thalia Theater Hamburg, an der Oper Zürich und die Gründung des Kollektivs "HappyEndCompany". Ab 2012 entstanden mehrere Arbeiten mit Herbert Fritsch an der Volksbühne Berlin wie "Murmel Murmel", "Ohne Titel Nr. 1", "Der Die Mann" und "Pfusch", die alle zum Berliner Theatertreffen eingeladen wurden. Neben ihrer Arbeit am Theater ist sie regelmäßig in Fernseh- und Filmproduktionen wie "Der Tatortreiniger" zu sehen.

 

Wann haben Sie zuletzt im Theater geweint? Annika Meier im Interview über Tränen im Theater, ihr Traumpublikum und die letzten 10 Minuten vor dem Auftritt.

Zu sehen in…

BE_Caligula

Mitte Constanze Becker (Caligula), Ensemble

Caligula

von Albert Camus
als Patrizier

Etwas Geduld

Weitere Termine folgen alsbald.

als Roberta Marlowe; Krankenschwester

Etwas Geduld

Weitere Termine folgen alsbald.

Krieg

v.l. Ingo Hülsmann, Aljoscha Stadelmann, Stefanie Reinsperger, Constanze Becker, Annika Meier, Veit Schubert

Krieg

von Rainald Goetz
Fr 21.09.
19:00 Uhr
Sa 15.09.
19:30 Uhr
  • anschließend Premierenfeier im Großen Salon
Do 20.09.
19:30 Uhr
  • 19.00 Uhr Einführung im Großen Salon
Mi 26.09.
19:30 Uhr
  • 19.00 Uhr Einführung im Großen Salon
Ballroom Schmitz

v.l. Clemens Sienknecht; Annika Meier; Owen Peter Read; Tilo Nest; Carina Zichner; Nico Holonics

Ballroom Schmitz

von Barbara Bürk und Clemens Sienknecht
als Annika Meier-Schmitz
Mi 19.09.
19:30 Uhr
Sa 22.09.
19:30 Uhr
 

Wer B sagt, muss auch E sagen.

Annika Meier
 
Annika Meier