Martin Rentzsch

Martin Rentzsch wurde an der Folkwang Universität der Künste in Essen ausgebildet. Ein erstes Engagement führte ihn an das Thalia Theater Hamburg, wo er mit Regisseurinnen und Regisseuren wie Karin Henkel und Jürgen Flimm arbeitete. Ab 2000 war er fest am Schauspielhaus Bochum engagiert, wo Arbeiten mit Elmar Goerden und Wilfried Minks entstanden. 2008 wurde er mit dem Bochumer Theaterpreis ausgezeichnet. Seit der Spielzeit 2009/10 gehörte Martin Rentzsch dem Ensemble des Schauspiel Frankfurt an und ist ab der Spielzeit 2017/18 Teil des Berliner Ensembles.

 

Wie fühlt sich Lampenfieber an? Im Interview beschreibt Martin Rentzsch das besondere Gefühl von Lampenfieber und spricht über seine Heimatstadt Berlin und das beste Publikum der Welt.

Zu sehen in…

als Charlie Aiken
Sa 30.12.
19:30 Uhr
BE_Nichts von mir

v.l. Owen Peter Read, Gerrit Jansen, Judith Engel, Martin Rentzsch, Corinna Kirchhoff, Anne Ratte-Polle

Nichts von mir

von Arne Lygre
Sa 23.12.
20:00 Uhr
Mo 25.12.
20:00 Uhr
Di 26.12.
20:00 Uhr

Etwas Geduld

Weitere Termine folgen alsbald.

als Dick

Etwas Geduld

Weitere Termine folgen alsbald.

Do 21.12.
19:30 Uhr
Fr 22.12.
19:30 Uhr
Fr 12.01.
19:30 Uhr
BE_Medea

Constanze Becker (Medea)

Medea

Euripides
als Kreon
Fr 26.01.
19:30 Uhr
Sa 27.01.
15:00 Uhr
  • mit Kinderbetreuung
als Serge
So 31.12.
17:00 Uhr
So 31.12.
21:00 Uhr
So 28.01.
19:30 Uhr
als Jericho; Graf de Montray
Mi 17.01.
19:30 Uhr
Do 18.01.
19:30 Uhr
Sa 20.01.
19:30 Uhr
  • anschließend Premierenfeier mit dem BE-Tanzorchester
 

Mein Publikum ist immer das beste der Welt.

Martin Rentzsch
 
Martin Rentzsch