Kay Voges

© Moritz Haase

Kay Voges

Kay Voges wurde 1972 in Düsseldorf geboren. Seit 2001 ist er als freier Regisseur tätig, u. a. am Staatsschauspiel Dresden, an den Staatstheatern Darmstadt und Kassel, am Theater Magdeburg, am Theater Bonn, am Schauspiel Frankfurt, an der Oper Dortmund und am Staatstheater Hannover. Seit der Spielzeit 2020/2021 ist er Künstlerischer Direktor des Volkstheaters Wien. Zuvor war er von 2010 bis 2020 Intendant des Schauspiel Dortmund.

Für seine Regiearbeiten wurde Kay Voges mehrfach ausgezeichnet. "Einige Nachrichten an das All" gewann beim NRW-Theatertreffen 2013 den Hauptpreis als "Beste Inszenierung", darüber hinaus erhielt er mit seiner Inszenierung "Das Fest" 2013 eine Nominierung für den Deutschen Theaterpreis "Der Faust" in der Kategorie "Regie Schauspiel". "DAS GOLDENE ZEITALTER" gastierte beim Heidelberger Stückemarkt. Im April 2016 feierte seine Inszenierung "Die Borderline Prozession" Uraufführung, die im Mai 2017 zum Berliner Theatertreffen eingeladen wurde. Für das Berliner Ensemble inszenierte er "Die Parallelwelt" - Eine Simultanaufführung zwischen dem Berliner Ensemble und dem Schauspiel Dortmund von Kay Voges, Eva Verena Müller und Alexander Kerlin.

Bertolt-Brecht-Platz 1
10117 Berlin
Kontakt & Anfahrt

Theaterkasse

+49 30 284 08 155
theaterkasse@berliner-ensemble.de

Der Vorverkauf für alle Vorstellungen bis zum Spielzeitende am 14. Juli 2024 läuft. Der Vorverkauf für August/September startet am 3. Juli. Unsere Theaterkasse hat montags bis samstags von 10.00 Uhr bis 18.30 Uhr für Sie geöffnet.

Aktuelle Produktionen

RCE von Sibylle Berg

als Regie

Bisherige Produktionen

Die schwarze Flotte von Anne-Kathrin Schulz, frei nach einer Recherche von Cecilia Anesi, Frederik Richter, Giulio Rubino und David Schraven (CORRECT!V) als Direktor

Die Parallelwelt von Alexander Kerlin, Eva Verena Müller und Kay Voges als Regie

Totentanz Von August Strindberg als Regie

CORRECTIV enthüllt: Rechtsextremer Geheimplan gegen Deutschland als Text und Szenische Einrichtung