Der Theatermacher

Von Thomas Bernhard
Sa 17.12.
19:30 Uhr
So 18.12.
18:00 Uhr
Mo 19.12.
19:30 Uhr
  • 19.00 Uhr Einführung
Sa 14.01.
19:30 Uhr
Coming Soon
  • 19.00 Uhr Einführung
So 15.01.
18:00 Uhr
Coming Soon
  • Anschließend Publikumsgespräch mit Oliver Reese und Ensemble
Großes Haus
2 Std
Keine Pause
Premiere
#BEtheatermacher

Für den selbsternannten Staatsschauspieler Bruscon ist Theater Leben. Mit seiner Truppe – aus persönlichen Gründen bestehend aus der eigenen Frau samt Kindern – tourt er durch die Provinz, um auch den letzten Winkel dieser vergessenen Welt zu überzeugen: Theater ist alles, alles ist Theater. Doch überall herrscht Kunstfeindlichkeit. Morsch die "Bretter, die die Welt bedeuten", untalentiert die Kinder, hysterisch und hypochondrisch die Frauen, zu schwül die Luft. Die Welt wehrt sich gegen die Kunst – gegen Bruscons vermeintliches Meisterwerk "Das Rad der Geschichte", so der Name seines Stücks, im Besonderen.

Thomas Bernhards Suche nach Bedeutung und Hoffnung in einer bedeutungs- und hoffnungslosen Welt ist eine Liebeserklärung an und ein Abgesang auf das Theater zugleich und beschreibt die Verhinderung des Einzelnen durch die Gesellschaft wie die Tyrannei des bedeutungsbesessenen Einzelnen gleichermaßen. Der Theatermacher hasst die Welt und ringt um das Theater – oder andersherum?

Regisseur Oliver Reese bringt mit Stefanie Reinsperger als Theatermacher Bernhards Gleichnis über die Kunst in einer kunstfeindlichen Welt auf die Bühne des Berliner Ensembles.

Besetzung & Regieteam

als Bruscon, Theatermacher
als Frau Bruscon, Theatermacherin
als Sarah, deren Tochter
als Ferruccio, deren Sohn
als Der Wirt
 

Pressestimmen

8 Pressestimmen

"Stefanie Reinsperger ist auf dem Gipfel angekommen, und zwar ziemlich triumphal!"

Deutschlandfunk Kultur

"An diesem Theaterabend aber geht es vor allem um die Reinsperger. Sie glänzt über alles Gesagte und Nichtgesagte hinweg: Sie ist die größte Kraftschauspielerin, die wir im Moment am deutschsprachigen Theater haben, eine Ausnahmeerscheinung, der kein Gipfel zu hoch und kein Gewicht zu schwer scheint. Wirklich eine überragende Theatermacherin eben."

"Die tolle Stefanie Reinsperger brilliert als Thomas Bernhards 'Theatermacher' am Berliner Ensemble."

Süddeutsche Zeitung

"Stefanie Reinsperger ist als Theatermacher so genial wie dieser es immer nur von sich behauptet. Mit ungebremster und zugleich wohldosierter Energie flüstert und schreit sie, bricht aus und in sich zusammen – und belebt so Bruscon ganz ohne die zynische, behauptungsfreudige Attitüde der Bernhardschen Vorlage. Obwohl sie permanent ein Bühnenerdbeben erzeugt, begräbt sie nie die anderen vier Darsteller unter der heißen Lava ihres intensiven Spiels. Alle zusammen – auch die Livemusiker – brillieren."

SWR2

"Stefanie Reinsperger ist eine Wucht."

RBBkultur

"Thomas Bernhards legendärer Theaterwelt-Wutschwall wird am Berliner Ensemble bei Oliver Reese zum spektakulären Solo für Stefanie Reinsperger."

Nachtkritik.de

"Stefanie Reinsperger brilliert als Theatermacher im Berliner Ensemble."

Berliner Zeitung

"Das ist ein Abend, den das Publikum sich herbeisehnt. Man sitzt da, und ist beeindruckt von einer schauspielerischen Leistung."

Deutschlandfunk Kultur