Nico Holonics

Nico Holonics studierte an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" in Berlin. Daraufhin folgten Engagements am Münchner Volkstheater und den Münchner Kammerspielen, wo er unter Karin Henkel und Johan Simons spielte. Für seine Leistungen wurde er mit dem Bayerischen Kunstförderpreis ausgezeichnet. Zudem war er als Dozent am Mozarteum Salzburg und an der HfMDK Frankfurt tätig. Er arbeitet nebenbei als Sprecher für diverse Hörbucharbeiten für den Hessischen Rundfunk. Seit 2012 ist er Ensemblemitglied am Schauspiel Frankfurt und ab der Spielzeit 2017/18 ist er Teil des Berliner Ensembles.

 

Wie fühlt sich eine Premiere an? Im Interview beschreibt Nico Holonics das besondere Gefühl einer Premiere und schildert, wonach Theater riecht. Und er erzählt seinen Lieblingswitz.

Zu sehen in…

als Oskar Matzerath
Di 23.01.
19:30 Uhr
  • 19.00 Einführung, anschließend Publikumsgespräch
Mi 31.01.
19:30 Uhr
Mi 21.02.
19:30 Uhr
  • with English surtitles
BE Kreidekreis

v.l. Stefanie Reinsperger (Grusche Vachnadze), Tilo Nest (Azdak), Sina Martens (Natella Abaschwilli)

Der kaukasische Kreidekreis

von Bertolt Brecht
als Simon Chachawa
Mo 22.01.
19:30 Uhr
  • with English surtitles
Do 25.01.
19:30 Uhr
  • with English surtitles
Fr 09.02.
19:30 Uhr
  • with English surtitles
Mi 14.02.
19:00 Uhr
  • Voraufführung
Sa 17.02.
19:30 Uhr
  • anschließend Premierenfeier
Di 20.02.
19:30 Uhr
 

Theater ist keine Einbahnstraße.

Nico Holonics
 
Nico Holonics