Nico Holonics

Nico Holonics studierte an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" in Berlin. Daraufhin folgten Engagements am Münchner Volkstheater und den Münchner Kammerspielen, wo er unter Karin Henkel und Johan Simons spielte. Für seine Leistungen wurde er mit dem Bayerischen Kunstförderpreis ausgezeichnet. Zudem war er als Dozent am Mozarteum Salzburg und an der HfMDK Frankfurt tätig. Er arbeitet nebenbei als Sprecher für diverse Hörbucharbeiten für den Hessischen Rundfunk. Seit 2012 ist er Ensemblemitglied am Schauspiel Frankfurt und ab der Spielzeit 2017/18 ist er Teil des Berliner Ensembles.

 

Wie fühlt sich eine Premiere an? Im Interview beschreibt Nico Holonics das besondere Gefühl einer Premiere und schildert, wonach Theater riecht. Und er erzählt seinen Lieblingswitz.

Zu sehen in…

als Oskar Matzerath

Etwas Geduld

Weitere Termine folgen alsbald.

BE Kreidekreis

v.l. Stefanie Reinsperger (Grusche Vachnadze), Tilo Nest (Azdak), Sina Martens (Natella Abaschwili)

Der kaukasische Kreidekreis

von Bertolt Brecht
als Simon Chachawa
Sa 08.09.
19:30 Uhr
  • with English surtitles
So 09.09.
18:00 Uhr
  • with English surtitles
So 16.09.
19:30 Uhr
Panikherz

v.l. Carina Zichner, Laurence Rupp, Nico Holonics, Bettina Hoppe

Panikherz

von Benjamin von Stuckrad-Barre
Sa 01.09.
19:30 Uhr
So 02.09.
18:00 Uhr
Sa 06.10.
17:00 Uhr
Ballroom Schmitz

v.l. Clemens Sienknecht; Annika Meier; Owen Peter Read; Tilo Nest; Carina Zichner; Nico Holonics

Ballroom Schmitz

von Barbara Bürk und Clemens Sienknecht
als Nico Schmitz
Mi 19.09.
19:30 Uhr
Sa 22.09.
19:30 Uhr
Do 13.09.
20:00 Uhr
Ausverkauft
  • anschließend Premierenfeier
Sa 15.09.
20:00 Uhr
Di 18.09.
20:00 Uhr
  • 19.30 Uhr Einführung, anschl. Publikumsgespräch
 

Theater ist keine Einbahnstraße.

Nico Holonics
 
Nico Holonics