Peter Luppa

Erste Schauspielpartien am Staatstheater Karlsruhe in Liliom. Ab 1986 Zusammenarbeit mit Franz Xaver Kroetz und Wechsel an das Bayerische Staatsschauspiel in München, wo er u.a. gemeinsam mit Sepp Bierbichler den Zwerg in der Uraufführung "Der Nusser" verkörperte. Anschließend war er als Gnom Steißbart in "Der tote Tag" in der Regie von Wolf Redel am Schauspielhaus Bochum zu sehen. Es folgten zahlreiche Gastspiele an den großen Schauspielhäusern in Stuttgart, Bochum, Augsburg, Hamburg, München, Dresden und Ulm sowie am Schauspielhaus Zürich, am Burgtheater Wien und bei den Salzburger Festspielen. Peter Luppa ist seit vielen Jahren festes Ensemblemitglied am Berliner Ensemble.