Sina Martens

Sina Martens studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig, ab dem dritten Jahr wurde sie Ensemblemitglied des Centraltheaters Leipzig. Gastengagements führten sie ans Schauspiel Hannover, HAU Berlin, nach Oberhausen und Bonn. Sie arbeitete u.a. mit Sebastian Hartmann, Hans-Werner Kroesinger, Ulrich Rasche und Alexander Eisenach.
Für "Der große Marsch" erhielt sie beim Schauspielschultreffen 2013 den Förderpreis des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Außerdem war sie Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes und des Internationalen Forums des Berliner Theatertreffen 2016. Ab der Spielzeit 2016/17 ist Sina Martens Mitglied im SCHAUSPIELstudio des Schauspiel Frankfurt. Teil des Berliner Ensembles ist Sina Martens seit der Spielzeit 2017/18. Im Jahr 2017 wurde sie bei der Kritikerumfrage von Theater Heute zur Nachwuchsschauspielerin des Jahres gewählt. 2018 zeichnete die TheaterGemeinde Berlin sie mit dem Daphne-Preis für herausragende junge DarstellerInnen aus.

Zu sehen in…

BE Kreidekreis

v.l. Stefanie Reinsperger (Grusche Vachnadze), Tilo Nest (Azdak), Sina Martens (Natella Abaschwili)

Der kaukasische Kreidekreis

von Bertolt Brecht
als Natella Abaschwili, Schwägerin der Grusche u. a.
Fr 02.10.
19:30 Uhr
Sa 03.10.
19:30 Uhr
  • with English surtitles
So 04.10.
18:00 Uhr

v.l. Sina Martens, Andreas Döhler, Cordelia Wege, Peter Moltzen

Endstation Sehnsucht

von Tennessee Williams
als Stella

Aktuell keine Termine.

v.l. Constanze Becker, Jonathan Kempf

Die Möglichkeit einer Insel

nach Michel Houellebecq
Mi 28.10.
19:30 Uhr
Do 29.10.
19:30 Uhr
 

Der Moment kurz bevor man die Bühne betritt - das ist meine Lieblingsangst.

Sina Martens